Das Lymphsystem

Das Lymphsystem

Das Lymphgefäßsystem

  • beginnt blind in der Peripherie,
  • der Verlauf der Kollektoren ist durch Lymphknoten unterbrochen,
  • die beiden Hauptlymphstämme münden in den Venenwinkel.

Demnach bilden die Lymphgefäße keinen geschlossenen Kreislauf wie die Blutgefäße. Ihre Aufgabe sind in der ersten Linie der Abtransport von Eiweißen, Zellen und anderen Stoffen aus dem Interzellulärraum, die nicht in die Blutkapillaren aufgenommen werden können.  

Im Lymphsystem werden pro Tag etwa 2 Liter Lymphflüssigkeit transportiert. Der Transport der lymphpflichtigen Lasten erfolgt sowohl passiv durch die Bewegung der Gliedmaßen und Kompression der Lymphgefäße, sowie aktiv durch die nicht geordneten Kontraktionen der einzelnen Lymphherzen, deren glatte Muskulatur sich etwa 10-mal pro Minute zusammenzieht. Die Lymphflüssigkeit folgt dem geringsten Widerstand in Richtung der sich nach proximal erweiternden Lymphgefäße.